Das ist neu in der finalen Version des Gutenberg-Editors

Das ist neu in der finalen Version des Gutenberg-Editors

Seit ein paar Stunden ist Gutenberg Version 4.1 offiziell verfügbar. Diese Version stellt den finalen Funktionsumfang für die endgültige Integration in WordPress 5.0 dar und bringt nochmals einige Neuerungen.

Mit dieser Version hat das #plugin den Status „feature complete“
erreicht. Das bedeutet, dass es keine funktionalen Änderungen mehr gibt. Lediglich Bugs werden noch korrigiert. Damit startet der Entwicklungszyklus für #wpversion 5.0.

Die Liste der Änderungen und Verbesserungen ist lang. Die auffälligsten Neuerungen habe ich mir angesehen.

Block-Navigation

Die neue Version bringt eine Block-Navigation. Diese soll das Navigieren in längeren Artikeln erleichtern. Da in der Liste aber lediglich die Block-Typen angezeigt werden ist das aus meiner Sicht nicht wirklich hilfreich.

Die Block-Navigation in Gutenberg 4.1

Für kurze Artikel wird man die Navigation kaum brauchen. Und bei längeren Artikeln? Übersichtlich ist das meiner Meinung nach nicht.

Vor allem soll die Block-Navigation aber das Navigieren in verschachtelten Blocks wie beispielsweise innerhalb eines mehrspaltigen Bereichs vereinfachen. Sobald man sich in einem verschachtelten Bereich befindet zeigt die Block-Navigation nur mehr den Aufbau dieses Bereichs an.

Die Navigation in einem verschachtelten Block in Gutenberg 4.1

Das macht schon etwas mehr Sinn. Allerdings muss man sich dazu innerhalb des verschachtelten Blocks befinden. Befindet man sich irgendwo anders im Beitrag und ruft die Block-Navigation auf, dann wird nur die oberste Block-Ebene – also zum Beispiel „Spalten“ – angezeigt. Die untergeordneten Ebenen sind nicht sichtbar. Dazu muss man erst in den verschachtelten Block wechseln und dann erneut die Navigation aufrufen. Eine ausklappbare Baum-Struktur würde da mehr Sinn machen und einiges an Klicks ersparen.

Medien und Text

Neu hinzugekommen ist der Blocktyp „Medien und Text“. Dieser soll das Einfügen von Bild und Text in einem zweispaltigen Layout erleichtern.

Der neue Blocktyp Medien und Text in Gutenberg 4.1

Das ist meiner Meinung nach eine wirklich sinnvolle Neuerung. Das Einfügen von Bild und Text nebeneinander geht so deutlich einfacher als vorher. 

Nicht ganz so schlüssig sind die Buttons zum Ändern der Ausrichtung – Bild links oder rechts vom Text – positioniert. Aus meiner Sicht müsste sich diese Einstellung in der rechten Leiste bei den Block-Einstellungen befinden. Das ist aber nicht der Fall. Nach kurzer Suche habe ich die Buttons dann am oberen Rand in der Werkzeugleiste entdeckt. Das halte ich nicht für optimal.

Die Positionierung der Buttons zum Ändern der Medien-Ausrichtung ist nicht optimal.

Tabellen-Stile

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, bei Tabellen zwischen zwei verschiedenen Stilen auswählen zu können – „Normal“, also klassisch mit Linien zwischen den Zellen oder „Streifen“, ohne Linien dafür mit zeilenweise abwechselnder Hintergrundfarbe.

Die beiden Tabellenstile in Gutenberg 4.1

Das macht Sinn und ich denke, man kann davon ausgehen, dass es künftig weitere Stile zur Auswahl geben wird. Etwas unverständlich ist, dass es innerhalb einer Tabelle keine Möglichkeiten zur Farbauswahl gibt. Bei normalen Textblöcken kann sowohl die Textfarbe als auch die Hintergrundfarbe geändert werden. In einer Tabelle stehen diese Funktionen nicht zur Verfügung.

Video-Cover

Der Blocktyp „Cover“ wurde erweitert und kann jetzt anstatt eines Bildes auch ein Video im Hintergrund darstellen. In Verbindung damit, dass man die Overlay-Farbe und die Deckkraft einstellen kann, ergeben sich daraus tolle neue Möglichkeiten. Gut zu sehen ist das in diesem Video.

WordPress 5.0

Parallel zur Verfügbarkeit der finalen Version 4.1 des Gutenberg-Plugins wurde gestern auch die erste Beta von WordPress 5.0 zum Testen freigegeben. 

Obwohl sich die finale Gutenberg-Version ein paar Tage verspätet hat, wird derzeit weiterhin der 19. November als geplanter Termin für das Erscheinen von WordPress 5.0 genannt.

Du kannst mir gerne eine Nachricht zukommen lassen. Bitte habe etwas Geduld, die Beantwortung kann einige Zeit dauern.