WordPress 5.0 - bitte warten...

WordPress 5.0 – bitte warten…

Eigentlich hätte 4.9.6 das letzte Release von WordPress 4.x sein sollen. Mittlerweile ist aus Informationen der WordPress Core Entwickler zu entnehmen, dass es eine Version 4.9.7 geben wird. Das lässt darauf schließen, dass bis Version 5.0 noch einige Zeit vergehen wird.

Das Herzstück der kommenden #wpversion 5.0 soll der neue Editor #gutenberg sein. Auf dessen Entwicklung liegt derzeit der Fokus. Das Projekt macht auch ständig Fortschritte – vor zwei Tagen wurde das 30. Update veröffentlicht. Fertig ist Gutenberg aber noch nicht. Und damit auch nicht die Version 5.0, denn die wird es erst dann geben, wenn der neue Editor fertig ist.

Gerüchtweise war einmal eine Veröffentlichung Anfang 2018 geplant. Dass der Termin unhaltbar ist, war relativ schnell klar. Mittlerweile wird nur mehr vom Jahr 2018 gesprochen, wenn es um einen möglichen Termin geht. Nachdem im April noch kein Schimmer von Version 5.0 am Horizont zu sehen war und der DSGVO-Stichtag immer näher kam wurde mit der Entwicklung des Release 4.9.6 begonnen. Der Fokus wurde auf neue Funktionen gelegt, die bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung unterstützen sollen.

Am 17. Mai wurde das Release veröffentlicht (siehe Das bringt WordPress 4.9.6 zur Umsetzung der DSGVO und Die neuen Datenschutz-Funktionen von WordPress im Detail) und sollte das Ende der Ära 4.x sein. Mittlerweile sind drei Wochen vergangen und es ist fix, dass es eine Version 4.9.7 geben wird. Die soll vor allem Fehlerkorrekturen für die neuen Funktionen enthalten.

Derzeit läuft noch die Planung. Einen Terminplan gibt es noch nicht. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Veröffentlichung frühestens im Juli stattfinden wird. Aus meiner Sicht bedeutet das für WordPress 5.0, dass es wohl erst gegen Ende des Jahres verfügbar sein wird – wenn überhaupt.

Ein weiteres Indiz dafür, dass WP 5.0 noch länger auf sich warten lässt, ist aus meiner Sicht, dass für das nächste Release ein Update des bisherigen Editors #tinymce geplant ist. Schließlich konzentriert sich die Entwicklung von WordPress derzeit vor allem auf Gutenberg, der dann der neue Standard-Editor sein soll.

Eigentlich spielt es ja auch keine Rolle, wann die neue Hauptversion erscheint. Schade ist nur, dass sie vor Monaten groß angekündigt wurde und jetzt so lange auf sich warten lässt. Das ist eher untypisch für WordPress. Derzeit heißt es also weiter nur: bitte warten…

Du kannst mir gerne eine Nachricht zukommen lassen. Bitte habe etwas Geduld, die Beantwortung kann einige Zeit dauern.